Seite carbon

CARBON

 

Seit seinen Anfängen im Fahrradbereich hat LOOK sich bei der Wahl des Materials für seine Produkte vor allem für Carbon entschieden.

BESCHREIBUNG

Diese historische Entscheidung macht LOOK zu einem der wenigen Pioniere im Einsatz von Verbundstoffen für den Sport. Die Gründe für diese Wahl liegen in den inneren Eigenschaften der verschiedenen Carbonfasern. Die wichtigste Eigenschaft ist die enorme Zugfestigkeit und Steifigkeit bei einem sehr leichten Gewicht (Youngsches Modul).

 

Auch durch ihr ausgezeichnetes Alterungsverhalten sind Carbon-Epoxid-Verbundstoffe ein ideales Material für die Herstellung von Fahrradrahmen und Gabeln. Andererseits verhalten sich Carbon-Fasern je nach ihrer Laufrichtung unterschiedlich.
Die Carbon-Zusammensetzung (Art, Laufrichtung und Menge) wird für jede Schicht sehr präzise entsprechend dem Einsatzbereich des Produkts gewählt.
LOOK hat in über 25 Jahren umfassende Kenntnisse und Erfahrungen gesammelt. Dadurch sind wir in der Lage, die verschiedenen Fasertypen gezielt je nach den gewünschten Eigenschaften zu kombinieren.

 

Wir wissen, wie wir die Parameter der Carbon-Zusammensetzung variieren müssen, um ein Produkt mit dem gewünschten Verhalten zu bekommen. So können wir das 695 in zwei unterschiedlichen Steifigkeiten anbieten: eine extrem steife SR-Version und eine nachgiebigere Variante.
Die imprägnierten Kohlenstoffbögen werden in Frankreich nach eigener Spezifikation von LOOK hergestellt und kommen mit ihren Eigenschaften den Werkstoffen nahe, die in der Luft- und Raumfahrt und im Motorsport Verwendung finden.

 

VERSCHIEDENE FASERTYPEN:

 

HR: Hoher Widerstand.
Durch kürzeste Karbonisierung gewonnene Fasern. Sie haben die geringste Steifigkeit in der Faserfamilie, aber dafür eine gute Bruchdehnung, was sie zu einem nützlichen Bestandteil für mehr Zuverlässigkeit des Produkts macht. Ausschließlich aus HR-Fasern hergestellte Produkte sind schwerer, weil mehr Material notwendig ist, um die gewünschte Steifigkeit zu erhalten.

 

HM: High Modulus.
Hochwertige Fasern. Ihre Steifigkeit ist sehr hoch, ungefähr doppelt so hoch wie von HR-Fasern. Diese Fasern müssen jedoch unter Berücksichtigung verschiedener Umstände eingesetzt werden, da sie mehr dazu tendieren Spröde zu werden. HM-Fasern gestatten eine deutlich höhere Steifigkeit bei geringerem Gewicht.

 

IM: Mittlere Fasern.

Diese Fasern besitzen eine gute Zugfestigkeit und ein Modul zwischen HM und HR, die sie ausgezeichnet ergänzen.

 

Vorimprägnierte Carbon-Bögen gibt es in zwei Formen:

 

In mehreren Richtungen gewebte oder geflochtene Fasern.
Die Carbon-Fasern werden je nach Verwendungszweck in variablen Mustern gewebt. Oft bleiben diese Blätter der Außenseite der Produkte vorbehalten, da sie für eine einheitliche und ansprechendere Optik sorgen.

Bögen aus unidirektionalen Fasern, auch als UD bekannt:

Im Bogen haben alle Carbon-Fasern dieselbe Laufrichtung. Da ein Rohr oder jedes andere Carbon-Produkt aus mehreren übereinander liegenden Schichten besteht, liegt eines der wichtigsten Herstellungsgeheimnisse und eine der Stärken von LOOK in der Wahl der Fasern und der Faserrichtung für jede Schicht. Das gestattet es, mit höchster Präzision genau das gewünschte Verhalten für das gefertigte Produkt zu erhalten.